Wissenschafts- und Hochschulplatz Zürich

Der Wissenschafts- und Hochschulplatz Zürich ist von globaler Bedeutung. Neben den grossen kantonalen Institutionen – der Universität Zürich und der Zürcher Fachhochschule – trägt insbesondere auch die ETH Zürich zum guten Renommee bei. Einzelne Fakultäten, Departemente und Institute geniessen Weltruf! Und in internationalen Rankings sind unsere Institutionen stets gut positioniert! Für den künftigen Innovationspark stellen die Zürcher Hochschulen einen Schlüsselfaktor dar.

Zum Wissenschafts- und Hochschulplatz Zürich gehören weitere wissenschaftliche Einrichtungen, die ein spezielles Profil haben: die Forschungsanstalten des ETH-Bereichs, namentlich die EAWAG, die EMPA, die WSL und das PSI; aber z. B. auch die landwirtschaftliche Forschungsanstalt des Bundes in Wädenswil (Agroscope). Für den Forschungsplatz Zürich sind auch weitere wissenschaftliche Institutionen wie die Zentralbibliothek und das Sozialarchiv von grosser Bedeutung.

Zur Attraktivität des Wissenschafts- und Hochschulplatzes Zürich tragen private Unternehmen, die teilweise über ein ausserordentliches wissenschaftliches Potential verfügen, massgeblich bei. Zu diesen Unternehmen gehören z. B. das IBM Forschungsinstitut in Rüschlikon, Sulzer Innotec in Winterthur oder das europäische Forschungszentrum von Google in Zürich.